Schloss Höhnscheid - »Adelsküche« genießen

… der anmuthige styl der kochkunst verbindet mit der nahrhaftigkeit den reiz und die zierde … Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm | Belegstelle
KONTAKT Schloss Höhnscheid Höhnscheid 1 34454 Bad Arolsen mail@schloss-hoehnscheid.de +49 (0)5692 9890
Copyright Günther Koseck

»Adelsküche« genießen

Die Höhnscheider Schlossküche basiert mit klarem »Hessen à la Carte«-Profil auf frischen, saisonalen sowie regionalen (Bio-)Produkten und Fleisch vom Bio-Metzger. Heimisches Wildbret und Fisch, Garten- und Wildkräuter sowie Rosenspezialitäten aus Sababurger »Dornröschenschloss«-Zeiten nehmen eine hervorgehobene Rolle ein. Als neuer Schwerpunkt treten Gerichte mit lokal aufgezogenen Hühnern vom Bio-Geflügelhof  im Wolfhager Land hinzu. Die »Adelsküche« von Schloss Höhnscheid kocht derzeit noch eingeschränkt für À la Carte-Gäste auf. Einen Aperitif offerieren wir gern in der Bibliothek oder auf der Terrasse, das Essen wird im Holtreve- und im Eck-Kabinett im ersten Obergeschoss serviert. Zum Ausklang stehen Ihnen auch unsere Salons zur Verfügung. Leider sind noch nicht alle Voraussetzungen geschaffen, um die geplanten Öffnungszeiten zu realisieren. Wir hoffen sehr, unsere Öffnungszeiten ab Spätsommer erweitern zu können. Dann soll auch unser “Almanach für Leckermäuler: Höhnscheider Küchen und Tafelkalender“ erscheinen. Aktuell können wir am Sonntag bei Tisch-Reservierung von 12:00 bis 14:00 Uhr ein saisonales Auswahlmenue anbieten. Außerdem servieren wir am Sonntag von 14:00 bis 17:30 Uhr Kaffee, Tee und Kuchen aus eigener Schlosspâtisserie in den Salons, der Bibliothek und auf den Terrassen zwischen Rosen, Oleander und Agapanthus. Logiergästen bereiten wir auch derzeit schon gern ein Abendessen zu. Gesellschaften und Gruppen ab 8 Personen können bei Vorbuchung täglich bei Frühstück, zu Mittag, Vesper Kaffee- und Rosentee- Gedeck oder Abendessen sowie bei Theater und Konzert die besondere Höhnscheid-Atmosphäre genießen. Link: Holtreve www.alfons-holtgreve.de
ADRESSE Schloss Höhnscheid Höhnscheid 1 34454 Bad Arolsen
KONTAKT mail@schloss-hoehnscheid.de +49 (0)5692 9890
… der anmuthige styl der kochkunst verbindet mit der nahrhaftigkeit den reiz und die zierde … Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm | Belegstelle

»Adelsküche« genießen

Die Höhnscheider Schlossküche basiert mit klarem »Hessen à la Carte«-Profil auf frischen, saisonalen sowie regionalen (Bio-)Produkten und Fleisch vom Bio- Metzger. Heimisches Wildbret und Fisch, Garten- und Wildkräuter sowie Rosenspezialitäten aus Sababurger »Dornröschenschloss«-Zeiten nehmen eine hervorgehobene Rolle ein. Als neuer Schwerpunkt treten Gerichte mit lokal aufgezogenen Hühnern vom Bio-Geflügelhof  im Wolfhager Land hinzu. Die »Adelsküche« von Schloss Höhnscheid kocht derzeit noch eingeschränkt für À la Carte-Gäste auf. Einen Aperitif offerieren wir gern in der Bibliothek oder auf der Terrasse, das Essen wird im Holtreve- und im Eck- Kabinett im ersten Obergeschoss serviert. Zum Ausklang stehen Ihnen auch unsere Salons zur Verfügung. Leider sind noch nicht alle Voraussetzungen geschaffen, um die geplanten Öffnungszeiten zu realisieren. Wir hoffen sehr, unsere Öffnungszeiten ab Spätsommer erweitern zu können. Dann soll auch unser “Almanach für Leckermäuler: Höhnscheider Küchen und Tafelkalender“ erscheinen. Aktuell können wir am Sonntag bei Tisch- Reservierung von 12:00 bis 14:00 Uhr ein saisonales Auswahlmenue anbieten. Außerdem servieren wir am Sonntag von 14:00 bis 17:30 Uhr Kaffee, Tee und Kuchen aus eigener Schlosspâtisserie in den Salons, der Bibliothek und auf den Terrassen zwischen Rosen, Oleander und Agapanthus. Logiergästen bereiten wir auch derzeit schon gern ein Abendessen zu. Gesellschaften und Gruppen ab 8 Personen können bei Vorbuchung täglich bei Frühstück, zu Mittag, Vesper Kaffee- und Rosentee- Gedeck oder Abendessen sowie bei Theater und Konzert die besondere Höhnscheid- Atmosphäre genießen. Link: Holtreve www.alfons-holtgreve.de
Copyright Günther Koseck
Schloss Höhnscheid - »Adelsküche« genießen
Im Waldecker Land der Grimmheimat Nordhessen