Genießen auf

Schloss Höhnscheid

Die Höhnscheider Schlossküche basiert mit klarem »Hessen à la Carte«-Profil auf frischen, saisonalen sowie regionalen (Bio-)Produkten und Fleisch vom Bio-Metzger.
ADRESSE Schloss Höhnscheid Höhnscheid 1 34454 Bad Arolsen KONTAKT mail@schloss-hoehnscheid.de +49 (0)5692 9890
Copyright Günther Koseck

Kulinarische Informationen

Heimisches Wildbret und Fisch, Garten- und Wildkräuter sowie Rosenspezialitäten aus Sababurger »Dornröschenschloss«-Zeiten nehmen eine hervorgehobene Rolle ein. Als neuer Schwerpunkt treten Gerichte mit lokal aufgezogenen Hühnern vom Bio-Geflügelhof im Wolfhager Land hinzu.  Die Geschichte von Schloss Höhnscheid reicht bis auf eine Kirchen- bzw. Klostergründung in den Jahren 1208/1235 zurück. Sein heutiges Erscheinungsbild, das bewusst einige Elemente der Klosterzeit bewahrt hat, entwarf der Barock-Baumeister Julius Ludwig Rothweil (1676 - 1750), der Architekt des fürstlichen Residenzschlosses in Bad Arolsen. Die Anlage ist seit Jahrzehnten Heimat des Verbandes der Baltischen Ritterschaften und befindet sich seit Herbst 2017 in dessen Eigentum. Schloss Höhnscheid steht für landadelige Lebenskultur und handwerkliche Kulinarik. Es ist ein einzigartiger Ort für Genießer und Ausflügler, Rahmen und Kulisse zum ausgelassenen Feiern oder konzentrierten Arbeiten: Für Geburtstage und Tagungen, Seminare und Hochzeiten, Familientage, Gartenfeste, Picknick, Präsentationen – oder alles andere, was unsere Gäste sich auf einem Schloss wünschen, planen oder erträumen. Einzelreisende heißt Schloss Höhnscheid an ausgewählten Tagen willkommen. Gesellschaften und Gruppen ab 8 Personen können nach Voranmeldung täglich in Schloss Höhnscheid für Führungen, Mittagessen, Kaffee- und Rosentee-Gedecke, Vesper, Abendessen und zur Übernachtung sowie für Theateraufführungen, Konzerte, Veranstaltungen, Tagungen und Seminare zu Gast sein. Die »Adelsküche« von Schloss Höhnscheid kocht derzeit noch eingeschränkt für À la Carte-Gäste auf. Leider sind noch nicht alle Voraussetzungen geschaffen, um die geplanten Öffnungszeiten zu realisieren. Wir hoffen sehr, unsere Öffnungszeiten ab Spätsommer erweitern zu können. Aktuell können wir am Sonntag bei Tisch-Reservierung von 12:00 bis 14:00 Uhr ein saisonales Auswahlmenue anbieten. Außerdem servieren wir am Sonntag von 14:00 bis 17:30 Uhr Kaffee, Tee und Kuchen aus eigener Schlosspâtisserie in den Salons, der Bibliothek und auf den Terrassen zwischen Rosen, Oleander und Agapanthus. Logiergästen bereiten wir auch derzeit schon gern ein Abendessen zu. Gesellschaften und Gruppen ab 8 Personen können bei Vorbuchung täglich bei Frühstück, zu Mittag, Vesper Kaffee- und Rosentee-Gedeck oder Abendessen sowie bei Theater und Konzert die besondere Höhnscheid-Atmosphäre genießen.
ADRESSE Schloss Höhnscheid Höhnscheid 1 34454 Bad Arolsen
KONTAKT mail@schloss-hoehnscheid.de +49 (0)5692 9890
Genießen auf Schloss Höhnscheid
Die Höhnscheider Schlossküche basiert mit klarem »Hessen à la Carte«-Profil auf frischen, saisonalen sowie regionalen (Bio- )Produkten und Fleisch vom Bio- Metzger.
Kulinarische Informationen Heimisches Wildbret und Fisch, Garten- und Wildkräuter sowie Rosenspezialitäten aus Sababurger »Dornröschenschloss«-Zeiten nehmen eine hervorgehobene Rolle ein. Als neuer Schwerpunkt treten Gerichte mit lokal aufgezogenen Hühnern vom Bio-Geflügelhof im Wolfhager Land hinzu. Die Geschichte von Schloss Höhnscheid reicht bis auf eine Kirchen- bzw. Klostergründung in den Jahren 1208/1235 zurück. Sein heutiges Erscheinungsbild, das bewusst einige Elemente der Klosterzeit bewahrt hat, entwarf der Barock- Baumeister Julius Ludwig Rothweil (1676 - 1750), der Architekt des fürstlichen Residenzschlosses in Bad Arolsen. Die Anlage ist seit Jahrzehnten Heimat des Verbandes der Baltischen Ritterschaften und befindet sich seit Herbst 2017 in dessen Eigentum. Schloss Höhnscheid steht für landadelige Lebenskultur und handwerkliche Kulinarik. Es ist ein einzigartiger Ort für Genießer und Ausflügler, Rahmen und Kulisse zum ausgelassenen Feiern oder konzentrierten Arbeiten: Für Geburtstage und Tagungen, Seminare und Hochzeiten, Familientage, Gartenfeste, Picknick, Präsentationen – oder alles andere, was unsere Gäste sich auf einem Schloss wünschen, planen oder erträumen. Einzelreisende heißt Schloss Höhnscheid an ausgewählten Tagen willkommen. Gesellschaften und Gruppen ab 8 Personen  können nach Voranmeldung täglich in Schloss Höhnscheid für Führungen, Mittagessen, Kaffee- und Rosentee-Gedecke, Vesper, Abendessen und zur Übernachtung sowie für Theateraufführungen, Konzerte, Veranstaltungen, Tagungen und Seminare zu Gast sein. Die »Adelsküche« von Schloss Höhnscheid kocht derzeit noch eingeschränkt für À la Carte-Gäste auf. Leider sind noch nicht alle Voraussetzungen geschaffen, um die geplanten Öffnungszeiten zu realisieren. Wir hoffen sehr, unsere Öffnungszeiten ab Spätsommer erweitern zu können. Aktuell können wir am Sonntag bei Tisch- Reservierung von 12:00 bis 14:00 Uhr ein saisonales Auswahlmenue anbieten. Außerdem servieren wir am Sonntag von 14:00 bis 17:30 Uhr Kaffee, Tee und Kuchen aus eigener Schlosspâtisserie in den Salons, der Bibliothek und auf den Terrassen zwischen Rosen, Oleander und Agapanthus. Logiergästen bereiten wir auch derzeit schon gern ein Abendessen zu. Gesellschaften und Gruppen ab 8 Personen  können bei Vorbuchung täglich bei Frühstück, zu Mittag, Vesper Kaffee- und Rosentee-Gedeck oder Abendessen sowie bei Theater und Konzert die besondere Höhnscheid-Atmosphäre genießen.
Copyright Günther Koseck